08.02.01 13:45 Uhr
 37
 

Wieder ein 0190-Opfer

12.000 DM darf ein Mann nun zahlen. Er telefonierte mit einer angeblich heiratswilligen Frau. Bei einem 5-stündigen Telefonat kamen schlappe 948 DM zusammen. Nachdem 'Carmen' 2 Treffen in der Nähe von Fulda platzen ließ, schöpfte der Mann verdacht.

Er schaltete die Polizei ein. Wie sich herrausstellte war es eine allseitsbekannte, unseriöse Geschäftemacherei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Opfer
Quelle: www.telecom-channel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?