08.02.01 13:45 Uhr
 37
 

Wieder ein 0190-Opfer

12.000 DM darf ein Mann nun zahlen. Er telefonierte mit einer angeblich heiratswilligen Frau. Bei einem 5-stündigen Telefonat kamen schlappe 948 DM zusammen. Nachdem 'Carmen' 2 Treffen in der Nähe von Fulda platzen ließ, schöpfte der Mann verdacht.

Er schaltete die Polizei ein. Wie sich herrausstellte war es eine allseitsbekannte, unseriöse Geschäftemacherei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Opfer
Quelle: www.telecom-channel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?