08.02.01 13:45 Uhr
 26
 

Gefängnisinsassen haben kein Recht auf Emails

Emails in jeglicher Form ob geschrieben oder ausgedruckt, stellen eine Gefährdung für die Insassen dar. So entschied das ein Gericht in Amerika das eine Klage in erster Instanz eines Häftlings abwies.

Der zu lebenslänglich Verurteilte plädierte auf seine Redefreiheit. Das ganze war entstanden durch ein Angebot, das im Gefängnis angeboten wurde zum Thema beschränkter Internetzugang.

In zweiter Instanz entschied das Gericht, daß die Gefahr viel zu hoch wäre, daß neben normalen Mails auch Junk-Mail in die Postfächer der Gefangenen gelangen könnte und somit wurde die Klage abgewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justi1975
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefängnis, Recht, E-Mail
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?