08.02.01 13:20 Uhr
 11
 

Angaben zur Person im Internet - Datenschutzmängel werden beklagt

In einer US Studie im Zeitraum zwischen März und Juli 2000 mit insgesamt 751 europäischen Internetseiten für Konsumenten:

Die Studie gibt als Ergebnis wieder, daß die existierenden Reglementierungen für das Internet mehr als ungenügend sind.
Über zwei Drittel der Internetseiten sammeln persönliche Daten über einen User, und sammeln Adressen uvm. im Netz.

Im amerikanischem Kongress wird derzeit über einen neuen Gesetzesentwurf gesprochen, welcher noch dieses Jahr zum Schutz der Internetuser kommen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justi1975
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Daten, Person, Datenschutz
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?