08.02.01 12:26 Uhr
 382
 

Recht auf Datenschutz, trotz Handyverbot

Der ADAC warnt die Polizei davor, das Handy eines Autofahrers im Verdachtfall zu beschlagnahmen, um zu überprüfen ob in einem gewissen Zeitraum telefoniert wurde. Das Handy enthalte schließlich aus Datenschutz Sicht bedenklich Inhalte.

Daher lehnt der ADAC eine derartige Möglichkeit übereifriger Ordnungshüter strikt ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Galaxyranger2
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Handy, Recht, Daten, Datenschutz
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?