08.02.01 12:26 Uhr
 187
 

D1 akzeptiert nun doch keine Kündigungen mehr

Nachdem bei T-Mobil vor längerer Zeit eine Preiserhöhung angekündigt wurde, hatten viele Kunden die Gelegenheit wahrgenommen um den Vertrag ausserordentlich und vorzeitig zu kündigen.

Aufgrund der unerwartet hohen Zahl an Wechselwilligen wurde letztendlich doch auf die Erhöhung verzichtet. Somit entfällt nach Meinung von D1 auch das Sonderkündigungsrecht.

Wer bereits zu einem anderen Anbieter gewechselt ist, müsste nun doppelt bezahlen. Die Quelle empfiehlt deshalb, einen Anwalt einzuschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vision5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kündigung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?