08.02.01 11:38 Uhr
 156
 

Handyskauf und die Verträge, das steckt wirklich dahinter

Einem geschenktem Gaul, sollte man bekannter Maßen nicht in sein Kau-Organ hineinschauen. So eine alte Volksweise.
Beim Kauf eines Handys samt Vertrag sollte man jedoch Augen & Ohren offen halten!

Immer öfter kommt es vor, dass Händler zu ihren Vertragsangeboten samt Handy noch Gratis-Beigaben dazugeben. Grenzen kennen diese Dreingaben nicht: Bücher, Unterhaltungselektronik oder Benzingutscheine: Scheinbar ist alles möglich.

Die Gründe für diese spendablen Taten: Pro abgeschlossenem Vertrag erhält der Händler eine betrachtliche Summe an Provision. Gelingt es dem Händler Auslaufmodelle und Ladenhüter zu verkaufen, erhöht sich die Provision.
Vorsicht also vor den Händlern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Vertrag
Quelle: www.com-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?