08.02.01 11:38 Uhr
 156
 

Handyskauf und die Verträge, das steckt wirklich dahinter

Einem geschenktem Gaul, sollte man bekannter Maßen nicht in sein Kau-Organ hineinschauen. So eine alte Volksweise.
Beim Kauf eines Handys samt Vertrag sollte man jedoch Augen & Ohren offen halten!

Immer öfter kommt es vor, dass Händler zu ihren Vertragsangeboten samt Handy noch Gratis-Beigaben dazugeben. Grenzen kennen diese Dreingaben nicht: Bücher, Unterhaltungselektronik oder Benzingutscheine: Scheinbar ist alles möglich.

Die Gründe für diese spendablen Taten: Pro abgeschlossenem Vertrag erhält der Händler eine betrachtliche Summe an Provision. Gelingt es dem Händler Auslaufmodelle und Ladenhüter zu verkaufen, erhöht sich die Provision.
Vorsicht also vor den Händlern.


WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Vertrag
Quelle: www.com-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?