07.02.01 23:07 Uhr
 35
 

Fledermäuse hören um Klassen besser als angenommen

Forschern ist es gelungen auf Rhode Island mit umfangreichen technischen Mitteln die Fähigkeiten von Fledermäusen genauer zu untersuchen. Dabei kamen Infrarot Wärmebild Kameras und Ultraschall-Mikrofone zum Einsatz.

Die Ergebnisse strafen alle bisherigen Untersuchung Lügen: Fledermäuse sind noch um einiges besser in der Ortung als angenommen. So konnten die Fledermäuse ein Insekt bereits beim Abflug aus dem Gras erkennen um es dann später in der Luft zu fangen.

Sogar dichte Büsche waren kein Hindernis, und selbst ruhende Insekten wurden auf Blättern problemlos ausgemacht. Die Fledermaus reduziert ihre Lautstärke zum Teil, ob wegen der Beute oder wegen zu vieler Echos ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klasse
Quelle: www.nature.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Südländisch aussehender Jugendlicher schlug Frau brutal zusammen
Kansas/USA: "Verschwindet" - Mann tötet Inder, zwei weitere Personen verletzt
Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?