07.02.01 22:16 Uhr
 19
 

Italien greift Autofahren tiefer in die Taschen

Die italienische Regierung hat nach einer Mitteilung des ADAC die Strafhöhe bei Verkehrsverstößen angehoben.

Dabei erhöhte sich der Betrag der Strafen im Schnitt um 5 bis 10 Prozent.

Beispiele:<br>
10 km zu schnell 257 DM statt 244 DM<br>
40 km zu schnell 640 DM statt 505 DM + Fahrverbot<br>
Parkverstöße kosten zwischen 63 und 257 Mark


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: morlok5
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Italien, Tasche
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China kopiert die G-Klasse
Vorsicht Blitzer: Darf man per Lichthupe andere Verkehrsteilnehmer warnen?
Verkehr: Heute findet in ganz Deutschland ein Blitzmarathon statt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?