07.02.01 21:35 Uhr
 576
 

Skandal bei der Alpinen Ski WM in St. Anton

18000 Zuschauer erlebten heute in St. Anton einen wirklich kuriosen Damenslalom. FIS-Renndirektor Kurt Hoch meinte noch vor dem Rennen, dass es mit der Piste ein Problem geben könnte. Der Slalomhang wurde total falsch präpariert.

Gian-Franco Kasper der Präsident der Fis meinte, das dieser Hang in diesem Zustand eine Frecheit sei. So kam es, dass viele Läuferinnen im 1. und auch im 2. Durchgang ausfielen.

Das Ergebnis sah am Ende so aus: Erste wurde Anja Pärson, vor Christelle Saioni und Hedda Berntsen. Die klare Favoritin Janica Kostelic landete auf Platz 5.


WebReporter: icewall
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Skandal, Ski
Quelle: sport.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?