07.02.01 19:19 Uhr
 122
 

Gratis ins Internet-aber doch nicht kostenlos

Die Webseite bezieht sich zwar mehr auf die Niederlanden,aber auch für uns interessant.
Es wird einiges aufgeführt, was so an dem
'gratis' alles noch dranhängt.

Wenn man das liest, ist des Wort 'gratis' völlig Fehl am Platz. Meistens sind gebührenpflichtige Punkte versteckt, die
ein User zuerst gar nicht mit bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfgangNbg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet
Quelle: www.dglife.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen
Google hat Probleme mit Anzeigenkunden wegen Hassvideos
Trend zu Journalisten-Robots und sprachgesteuerten Tablets



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jülich: Forscher aktivieren künstliche Supersonne
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus
Bayern: Großeinsatz der Polizei an Schule wegen Spielzeugwaffe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?