07.02.01 18:07 Uhr
 8
 

UNO: BSE möglicherweise in über 100 Ländern

BSE könnte auf der Welt schon sehr viel weiter verbreitet sein, als bisher angenommen. Dies geht aus den Äusserungen von UNO-Experten hervor.

Verantwortlich dafür ist vor allem der Export von Lebend-Rindern und Tiermehl von BSE-verseuchten Ländern wie Groß-Britannien in über 100 Länder.

Vor allem Regionen wie Ost-Europa, Naher Osten und Asien könnten schwerer von BSE betroffen sein als vermutet.


WebReporter: JunkKnowledge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: 100, Land, UNO
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?