07.02.01 15:54 Uhr
 7
 

Jeder zweite Patient leidet an Schlafstörungen

Jeder zweite Patient leidet an Schlafstörungen. Hierbei sind 25% zwischen 16-19 Jahre alt. Dieses Ergebnis führte eine Studie vom Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München und der Technischen Universität (TU) Dresden.

An dieser Studie waren 20.000 Patienten beteiligt, die in 539 Arztpraxen untersucht wurden. Hierbei unterscheidet man Durchschlafstörungen, Einschlafstörungen, Tages-Schläfrigkeit, Schlafattacken und Schnarchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: easyonline
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Schlaf, Schlafstörung
Quelle: www.yavivo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christen fliehen aus dem Nordsinai
Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?