07.02.01 15:29 Uhr
 15
 

Angst im Nahen Osten um den Friedensprozeß

Sofort nach seinem klaren Sieg bei den Ministerpräsidentschaftswahlen in Isreal hat der Likud-Chef Ariel Scharon einen Kurswechsel bei den Nahost-Friedensgesprächen angekündigt.

Insbesondere steht für ihn hierbei die Stärkung Jerusalems wieder im Vordergrund. In diesem Zusammenhang bezeichnete er Jerusalem als 'ewige Hauptstadt Israels'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mruiss
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angst, Frieden, Osten, Friede
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?