07.02.01 12:52 Uhr
 7
 

Vom Aussterben bedrohte Fische per Satellit überwachen

Kalifornische Wissenschaftler untersuchen die Lebensweise der vom Aussterben bedrohten Sonnenfische per Satellit.

Sonnenfische werden bis zu 3 Meter lang und 1800 Kilogramm schwer.
Die Forscher haben an einigen Fischen Sonden angebracht, die über einen längeren Zeitraum Wassertemperatur und -tiefe registrieren.

Die Sonden schicken dann die Daten per Satellit direkt zu den Wissenschaftlern.


WebReporter: krotzmax
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fisch, Satellit, Aussterben
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?