07.02.01 12:28 Uhr
 19
 

Beschleunigt die Polschmelze die Erderwärmung?

Das Auftauen des Bodens im Nordpolargebiet trägt möglicherweise zur globalen Erwärmung bei.

In dem gefrorenen Boden ist etwa 14 Prozent des weltweit produzierten Kohlenstoffs über die letzten Jahrhunderte 'gespeichert' worden.

Durch das Schmelzen werden Kohlenstoff und auch Methan frei, die unter anderem den Treibhauseffekt beschleunigen und auch die Bodenbelastbarkeit erheblich verringern.


WebReporter: krotzmax
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erderwärmung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?