07.02.01 12:02 Uhr
 67
 

"Statt Personalausweisen gibt´s in China jetzt Mikrochips"

Von ihrem herkömmlichen Personalausweis können sich rund 1,3 Mrd. Chinesen jetzt verabschieden. Die Regierung des Landes hat beschlossen die Papierdokumente abzuschaffen und gegen fälschungssichere Chipkarten auszutauschen.

Als Grund für die Massnahme nannte eine chinesische Tageszeitung die massive Fälschung von persönlichen Dokumenten. Der bisherige Personalausweis der Chinesen ist einfach manipulierbar und die Bürger erschleichen sich auf diese Weise Sozialleistungen.

Der Neue Magnetchip wird in eine Karte eingelassen und enthält persönliche Daten wie: Name, Alter, Herkunft und besonders wichtig Geburtsort, hier manipulieren die Chinesen am liebsten um eine staatliche Wohnung in der Stadt zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Person, Personal, Persona, Personalausweis
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Blessed Virgin": Kinofilm über eine berühmte lesbische Nonne in Planung
Fußball: Premier-League-Spieler Joey Barton wegen Wetten für 18 Monate gesperrt
Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?