07.02.01 11:41 Uhr
 2
 

Psychologie soll Patienten und Ärzte helfen

Psychologie soll Patienten und Ärzte helfen. Durch mangelnde Kooperation von Patienten bei Behandlungen entsteht dem Steuerzahler jährlich ein Schaden von etwa 10,7 Milliarden Mark.

Wenn z.B. ein Patient nach einer Organtransplantation die notwendigen Medikamente verweigert und das Organ dadurch wieder abgestoßen wird, war die Operation sowie das Organ überflüssig.

Daher will nun u.a. die AOK Rheinland-Pfalz verstärkt durch Psychologie den Patienten zu einer Zusammenarbeit bewegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: easyonline
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Psychologie, Psycho
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe