07.02.01 10:22 Uhr
 174
 

Historischer Konfuzius Tempel durch Reinigung irreparabel beschädigt

Ein Konfuzianischer Tempel, den es seit 478 v.ch. gibt, sollte im Auftrag der Chinesischen Touristenbehörde gereinigt werden. Die Touristenattraktion ist seit 1994 sogar Weltkulturerbe.

Leider war die Reinigungsfirma den Artefakten gegenüber nicht besonders sensibel. Zur Reinigung der Wände benutzen sie Hochdruckdüsen, beschädigten oder zerstörten mehrere wertvolle Statuen und wuschen sogar vergoldetet Ornamente von der Decke.

Nun sind unbezahlbare Wandmalereien, Holzsäulen und Schnitzereien für immer verloren.


WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tempel, Reinigung, Konfuzius
Quelle: www.theage.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?