07.02.01 09:34 Uhr
 2.498
 

Eltern und Schüler fordern neues Zeugnis: Noten sind nicht genug

Bei Befragungen von mehr als 500 Schülern beiderlei Geschlechts der sechsten Klasse und über 100 Eltern, kam heraus, dass beide Parteien ein Mischzeugnis aus Noten und Kommentaren einem herkömmlichen Zeugnis vorziehen würden.

Ab dem 3. Schuljahr, so das Ergebnis, finden die Befragten eine solche Beurteilung ratsam.
Zeugnisse, die nur Kommentieren, wurden von allen eher abgelehnt und lediglich für die erste Jahrgangstufe als ratsam erachtet.

Ein weiteres Ergebnis der Befragung ist die Feststellung, daß Hauptschüler eine reine Benotung besser finden, dagegen sprechen sich die Gymnasiasten eher für verbale Beurteilungen aus.
Dies Überraschte, da Haupschüler eher Sorgen mit Noten haben


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Eltern, Zeugnis
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Das erwartete die Welt: Trumps erste Woche als US-Präsident
Welle von Häme für Barron Trump: Sohn von US-Präsident wird Arroganz vorgeworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?