07.02.01 09:34 Uhr
 2.498
 

Eltern und Schüler fordern neues Zeugnis: Noten sind nicht genug

Bei Befragungen von mehr als 500 Schülern beiderlei Geschlechts der sechsten Klasse und über 100 Eltern, kam heraus, dass beide Parteien ein Mischzeugnis aus Noten und Kommentaren einem herkömmlichen Zeugnis vorziehen würden.

Ab dem 3. Schuljahr, so das Ergebnis, finden die Befragten eine solche Beurteilung ratsam.
Zeugnisse, die nur Kommentieren, wurden von allen eher abgelehnt und lediglich für die erste Jahrgangstufe als ratsam erachtet.

Ein weiteres Ergebnis der Befragung ist die Feststellung, daß Hauptschüler eine reine Benotung besser finden, dagegen sprechen sich die Gymnasiasten eher für verbale Beurteilungen aus.
Dies Überraschte, da Haupschüler eher Sorgen mit Noten haben


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Eltern, Zeugnis
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Weil Erde eine Scheibe sei, will sich Amerikaner mit Rakete in Luft schießen
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?