07.02.01 09:08 Uhr
 254
 

Radioaktive Zerfallsprodukte von Uran in der Atmosphäre?

1995 entdeckten Forscher an einer Instrumentenabdeckung der russischen Raumstation MIR radioaktive Zerfallsprodukte von Uran. Erst jetzt wurde dies auf den Ursprung hin weiter analysiert.

Man kann sich dies nur anhand dreier Theorien erklären:


1. Atomwaffentests im Weltraum zu Beginn der 60er Jahre können die Ursache sein.
2. Vielleicht kam es zur Verseuchung durch uranangetriebene Satelliten.
3. Der vor 340.000 Jahren explodierte Stern Geminga könnte dazu beigetragen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fubu
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Radio, aktiv, Uran, Atmosphäre
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?