07.02.01 01:54 Uhr
 16
 

Pfarrer brachte Heroin in den Knast, ohne was davon zu wissen

Im Düsseldorfer Knast 'Ulmer Höh' soll der Gefängnis-Pfarrer unwissend 35 Gramm Heroin eingeschmuggelt haben. Einem gitarrespielendem Häftling der Anstalt wurde ein Auftritt in der Altstadt gewährt, wobei der Standort-Pfarrer ihn begleitete.

In der Pause der Show versteckte er kurzerhand 35 Gramm Heroin im Gitarrenverstärker. Als sie wieder im Knast ankamen, gab der Häftling dem Pfarrer den Verstärker, um ihn hinein zutragen. Der Pfarrer wurde nicht kontrolliert.

Es flog nur auf, weil in Ulm ein Drogenring hochgenommen wurde, wo ausgeplaudert wurde, dass er schon seit 4 Monaten Drogen in den Knast schmuggelt. Jetzt wurde er zu 3 Jahren Gefängnis wegen dem Drogenschmuggel verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Pfarrer, Heroin
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?