06.02.01 20:39 Uhr
 25
 

Wie Restauratoren einen Kulturschatz ruinierten

Chinesische Restauratoren haben die 2.500 Jahre alten Wandgemälde in einem alten chinesischen Tempel durch ihre "Restauration" mit einem Hochdruckreiniger völlig zerstört.
Außerdem wurde ein Gebilde aus der Ming-Dynastie mit dem Auto niedergefahren.

Die zuständigen Behörden sprechen von einem Akt der "Brutalität und Ignoranz".
Der Tempel wurde vermutlich um 478 vor Christus erbaut und zwar von Vorfahren des legendären Confuzius.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kultur
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?