06.02.01 20:05 Uhr
 5.625
 

Tod eines Weltstars - Musiker beging Selbstmord

Der Jazzmusiker J.J. Johnson ist tot. Der Mentor so berühmter Größen seines Genres, wie Charly Parker oder Lester Young, beging 77-Jährig, in seinem Haus in Indianapolis Selbstmord.

Johnson litt schon seit längerer Zeit an Prostata-Krebs.

Weltbekannt wurde er u.a. als Posaunist des Count Basie Orchesters.



Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnie
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Musik, Selbstmord, Musiker
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?