06.02.01 19:21 Uhr
 57
 

HIV-Test gibt keinen Aufschluss über tatsächliche Ansteckung

Die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) fordert die mit dem HIV-Test getesteten Personen auf, das Testergebnis selbst zu interpretieren, da er schon im Labor interpretiert werde und es kein eindeutiges Ergebnis gebe.

Die diagnostischen Lücken und die statistische Fehlerbreite seien zu groß, um eine Erkrankung an HIV festzustellen.

Zudem würden je nach Region unterschiedlich starke Reaktionen im Test als "positiv" bewertet


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: »S¡m«
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, HIV, Ansteckung
Quelle: aids-info.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?