06.02.01 16:30 Uhr
 124
 

Hat Ganymed ein Magnetfeld?

Galileo, die Sonde, die vor kurzem für Spekulationen sorgte, daß unter Ganymeds Eishülle ein Salzmeer verborgen sein könnte, beobachtet den Jupitermond nun unter besten Bedingungen.<br>
Ende September tauchte der Mond hinter den Jupter ab.

Damit kann die Sonne die Beobachtungen der Sonde nicht mehr stören.<br>
In Pasadena werden die Ergebnisse ausgewertet und die Forscher hoffen, Polarlichter auf Ganymed nachweisen zu können.

Die Existenz von Polarlichtern setzt zwingend ein Magnetfeld und eine Atmosphäre voraus. Ein Magnetfeld wiederum ist wichtig für die Entstehung von Leben. Anhand der Polarlichter könnte man auch die Zusammensetzung der Atmosphäre von Ganymed ermitteln


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Magnet, Magnetfeld
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?