06.02.01 12:40 Uhr
 750
 

Porno statt Werbung in der Metro von Kairo

Dieser Angestellte der U-Bahn von Kairo wird sich wohl nach einer neuen Anstellung umschauen müssen. Er hatte sich im Band vergriffen und legte statt der üblichen Werbung einen Pornofilm in den Videorekorder.

Auf den Bildschirmen aller Abteile konnten interessierte Reisende dem packenden Geschehen folgen. Ein echter Skandal in einem streng islamischen Land wie Ägypten.

Viele der U-Bahn-Nutzer werden an jenem Tag das Aussteigen vergessen haben, um den Film bis zum Ende zu sehen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Porno, Werbung, Kairo, Metro
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Rechte Bürgerwehr "Soldiers of Odin" patrouilliert durch Straßen
Ex-AfD-Chefin Frauke Petry gegen Neuwahlen: Dabei könnte sie Mandat verlieren
USA: Jugendgang trennt Mann Kopf ab und schneidet ihm Herz aus Brust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?