06.02.01 11:03 Uhr
 25
 

Saturn Monde beeinflussen sich gegenseitig

Zur Zeit verdichten sich Beweise, dass die Monde des Saturn untereinander Einfluß auf ihre Farbgebung nehmen.<br>
So soll Titan dafür verantwortlich sein, dass Japetus auf seiner 'Rückseite' dunkel gefärbt ist.

Japetus teilt eine Besonderheit des irdischen Mondes. Er zeigt dem Saturn immer dieselbe Seite. Dies bezeichnet man als gebundene Rotation.<br>
Seine dunkle Seite schaut also vom Saturn weg.

Forscher haben schon immer vermutet, dass die dunkle Färbung durch Weltraummaterialien hervorgerufen wird.<br>
Untersuchungen ergaben, dass die Dunkle Seite Japetus' mit Tholin angereichert ist. Tholin ist auch ein Bestandteil des Titan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Saturn
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?