06.02.01 10:40 Uhr
 19
 

Polizeihauptmeister muss 2500 DM Strafe zahlen - Wegen einer Ohrfeige

Das Amtsgericht in Celle brummte einen niedersächsischen Polizisten zu 2500 Mark Geldstrafe auf, weil er einen gefesselten Randalierer geohrfeigt hatte.

Der Polizeihauptmeister hatte nochmal Glück, denn so ging der Kelch eines Strafverfahren wegen Körperverletzung an ihm vorüber.

Der Randalierer wollte auch in Handschellen keine Ruhe geben und so kam die Ohrfeige zu stande.
Der Polizist rechtfertigte sich und sagte, dass der betrunkene Randalierer ihm mit Springerstiefeln Tritte beizubringen versucht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Strafe, DM, Ohrfeige
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?