06.02.01 09:47 Uhr
 6
 

Razorfish entläßt 400 Mitarbeiter

Der Internet-Berater Razorfish hat am Montag 400 Angestellte bzw. mehr als 20 Prozent seiner Belegschaft entlassen, was mit der neuesten Phase eines Kostensenkungs-Programms zusammenhängt, mit dem man in diesem Jahr 70 Mio. Dollar einsparen will.

Der Stellenabbau wird von einer Umstrukturierung des 1.900 Mann-starken Unternehmens begleitet, das auf regionaler Ebene die Buchhaltung, menschliche Ressourcen und Funktionen des Informationsdienstes konsolidieren wird.

Außerdem wird Razorfish Ausgaben in den Bereichen Reise, Rekrutierung, Produktionsanlagen und Marketing zurückfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?