06.02.01 09:12 Uhr
 4.115
 

Man braucht kein Hacker zu sein, um das "AirPort-System" zu hacken

Die Firma Apple wollte mit ihrem drahtlosen System (AirPort-System) auch eine hohe Sicherheitsstufe erreichen. Doch weit gefehlt; nach Aussagen von Informatikern an der Berkeley-Uni in Kalifornien gibt es ein grosses Sicherheits-Problem.

Dieses Netz, welches für Laptops und Flughafen-Systeme von der Firma Appel entwickelt wurde, sendet seine Signale über einen Remotekanal bzw. Antennen an andere Computersysteme.

Nach Aussagen der Informatiker muss man kein Hacker sein, um an Daten aus diesem Netz zu kommen. Man braucht nur mit einer Radioantenne und guter Software die Daten abzufangen.

Die Industrie denkt über bessere Software nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, System
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?