06.02.01 09:09 Uhr
 15
 

BMW zählt auf Leichtbauweise!

BMW unternahm jetzt den ersten Schritt in Sachen Leichtbauweise und schloss einen Vertrag mit einer amerikanischen Firma namens Zoltek, die sich auf Fasermaterialien spezialisiert haben, ab.

Zoltek hat bereits einen Weg gefunden Fasern mit ausgezeichneten Eigenschaften billig und schnell zu produzieren.

Von dem Material verspricht man sich eine Gewichtsverminderung im Verbleich zu Stahlblech bzw. Aluminium von 50 bzw. 30%.
Die Vorteile liegen auf der Hand. Durch leichteres Material würde sich der Verbrauch reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tokra17
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Leichtbau
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer
In Kanada lecken Elche jetzt Autos ab
US-Behörde beschuldigt Fiat Chrysler der Manipulation von Abgaswerten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?