06.02.01 02:13 Uhr
 84
 

Weltrekord verpasst und dennoch ein Rekord

Die Amateurfunkstationen hatten geplant, ein gegenseitige rekordverdächtige Verbindung auf 136-kHz ueber den Atlantik durchzuführen, doch ganz offenbar wollten es die Rahmenbedingungen nicht, dass sie sich gegenseitig hören sollten.

Jedoch konnten andere Stationen die Signale aufnehmen. OK1FIG wurde von VE1YY über eine Strecke von 5694 km gehört. VA3LK wurde sogar über 5726 km von einem Kurzwellenhörer mit der Kennung NL-9222 vernommen und das ist ein Weltrekord!

Aufgrund der grossen Strecke und der sehr niedrigen Frequenz bediente man sich langsamer Morsetelegrafie, weil dadurch die Signale mittels PC auch noch aus dem Rauschen herausgeholt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rekord, Weltrekord
Quelle: www.darc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Avolatte: Hipster trinken ihren Kaffee nun aus Avocadoschalen
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Volksvertreter": ZDFneo konfrontiert in Format Politiker mit kritischen Wählern
Nürnberg: Ex-Faschingsprinz war wohl Kokain-Dealer
München: Zwölfjährige auf Fahrrad von Autofahrer absichtlich gerammt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?