05.02.01 22:37 Uhr
 17
 

Neue Kleidung: Medikamente zum Anziehen

Schweissgeruch, Erkältung, juckende Mückenstiche. Statt Salben und Medikamenten soll das Anziehen von spezieller Kleidung Besserung bringen.

So jedenfalls, wenn es nach dem Deutschen Textilforschungszentrum Nord-West geht. Kleidungsstücke werden mit bestimmten Substanzen versehen, die die Wirkstoffe langsam an die Haut abgeben.

Nach 50 mal Waschen ist allerdings Schluss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medikament, Kleid, Kleidung, Anziehen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?