05.02.01 18:31 Uhr
 26
 

Beamter gefeuert - er telefonierte zu viel

Telefonieren aus Staatskosten, das kann einem Beamten den Job kosten. So geschehen einem Beamten aus Bonn. Ständig rief er seine Verlobte in Hamburg an. Irgendwann verpetzten ihn seine werten Kollegen, daraufhin wurde er fristlos gefeuert.

Im Werte von ca. 300 DM führte er 47 Gespräche. Neun Jahre war er bereits im Bonner Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums bedienstet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kolk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Beamte
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?