05.02.01 17:52 Uhr
 41
 

Zu unrecht verteufelt - wir müssen keine Angst vor Treibhauseffekt haben

Amerikanische Klimaforscher haben nun herausgefunden, dass der Treibhauseffekt zu unrecht verteufelt wurde.

Diese Aussage untermauern sie mit der Begründung, dass für Tier und Mensch Kälte schlimmer ist, als Hitze. Deswegen hat der Treibhauseffekt eigentlich etwas Gutes zu Folge.

Zwischen den Jahren 1988 und 1996 hat sich das Klima auf der Welt nicht(!) verändert.


WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Angst, Treibhaus
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?