05.02.01 17:33 Uhr
 11
 

Erneute Stasivorwürfe beim "MDR"

Nachdem bereits Sabine Hingst, Moderatorin des Magazins 'Fakt' als Stasi-Spitzel enttarnt wurde (SN berichtet), werden jetzt neue Vermutungen die Führungsebene des MDRs betreffend laut. 2 führende Mitarbeiter sollen für die Stasi gearbeitet haben.

So treten jetzt der MDR-Unterhaltungschef Udo Foht und Alexander Jereczinsky, Hörfunkchef von MDR 1, Radio Sachsen, in den Blickpunkt des Geschehens. Der MDR gibt zu, dass ihm die Vorwürfe seit Jahren bekannt seien.

Wie jetzt mit den beiden Verdächtigen verfahren wird, steht noch nicht fest, da die endgültige Überprüfung durch die Gauck-Behörde noch aussteht, der Eilantrag steht allerdings schon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stasi, MDR
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?