05.02.01 17:33 Uhr
 11
 

Erneute Stasivorwürfe beim "MDR"

Nachdem bereits Sabine Hingst, Moderatorin des Magazins 'Fakt' als Stasi-Spitzel enttarnt wurde (SN berichtet), werden jetzt neue Vermutungen die Führungsebene des MDRs betreffend laut. 2 führende Mitarbeiter sollen für die Stasi gearbeitet haben.

So treten jetzt der MDR-Unterhaltungschef Udo Foht und Alexander Jereczinsky, Hörfunkchef von MDR 1, Radio Sachsen, in den Blickpunkt des Geschehens. Der MDR gibt zu, dass ihm die Vorwürfe seit Jahren bekannt seien.

Wie jetzt mit den beiden Verdächtigen verfahren wird, steht noch nicht fest, da die endgültige Überprüfung durch die Gauck-Behörde noch aussteht, der Eilantrag steht allerdings schon.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stasi, MDR
Quelle: www.lvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?