05.02.01 17:22 Uhr
 47
 

Netscape wegen Spionage angezeigt

Eine Anzeige gegen Netscape liegt bei einem New Yorker Bundesgericht.Dem Hersteller wird vorgeworfen Daten von Usern auszuspähen, die mit dem Programm 'Smartdownload' Dateien aus den Netz speichern.

Die Software soll in der Lage sein, Dateinamen deren Quelle sowie eine Identifizierung des Users an Netscape zu übersenden ohne das Wissen des Users.

Die Kläger fordern 10.000 US-Dollar Schadensersatz pro betroffenen User


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ines-Z
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spionage, Spion
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?