05.02.01 17:07 Uhr
 23
 

Hungerlohn und harte Regeln - Die XFL hat eigene Gesetze

Am Wochenende startete die XFL (Extreme Football League) ihren Ligabetrieb mit dem ersten Spieltag. Bei den vier Partien stand die Show im Vordergrund. Zurückzuführen ist dies u.a. auf den Miteigentümer, die WWF.

Vince McMahon, Mitbegründer der XFL und Boss der WWF, sieht die Show und den Spass im Vordergrund. Für ihn steht die Extreme Fun League im krassen Gegensatz zur No Fun League (NFL), der man damit die Marktführerschaft streitig machen will.

Da die neue Liga mit Starspielern geizt und ein Marketing Punkt die Spielfreude der Spieler darstellt liegen die Spielergehälter in der neuen Liga weit unter dem Schnitt der etablierten NFL.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wolferoder
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gesetz, Regel, Hunger
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: ARD und ZDF kaufen Rechte an neu erfundener Nationenliga
Fußball: FC Barcelona bietet angeblich 70 Millionen Euro für Ousmane Dembélé
Fußball: An Stoffwechselerkrankung leidender Mario Götze beginnt mit Training



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?