05.02.01 17:01 Uhr
 3.178
 

Microsoft plant großen Streich gegen die Musikpiraterie

Microsoft plant riesen Schlag gegen die Musikpiraterie. Demnächst soll der Kopierschutz bei den Betriebssystemen bereits integriert sein.

In letzter Zeit haben die größeren Musiklabels Songs im Windows Media Format angeboten, da der Kopierschutz hier schon mit enthalten ist. Für einen Song müssen momentan knapp 7 Mark bezahlt werden, was natürlich nicht wenig ist.

Eine andere Theorie ist es mit dem sogenannten Secure Audio Path vorzugehen, wobei die Soundkarte den Output so stark verschachtelt, dass die Songs nicht aufgezeichnet und kopiert werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Musik, Streich
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?