05.02.01 16:21 Uhr
 13
 

Terrorist zu 232 Jahren Haft verurteilt

Ein spanischer Terrorist der baskischen Untergrundorganisation ETA ist vom Nationalen Gerichtshof Spaniens zu 232 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Er hatte im Jahre 1997 vor einem Luftwaffenstützpunkt bei Granada eine Autobombe gezündet.

Bei der Explosion wurden 1 Zivilist getötet und 17 weitere Menschen verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Owen
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Terror, Terrorist
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

der Einhorn-Hype geht weiter: jetzt kommt das Einhorn-Bier
Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

der Einhorn-Hype geht weiter: jetzt kommt das Einhorn-Bier
Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?