05.02.01 16:21 Uhr
 13
 

Terrorist zu 232 Jahren Haft verurteilt

Ein spanischer Terrorist der baskischen Untergrundorganisation ETA ist vom Nationalen Gerichtshof Spaniens zu 232 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Er hatte im Jahre 1997 vor einem Luftwaffenstützpunkt bei Granada eine Autobombe gezündet.

Bei der Explosion wurden 1 Zivilist getötet und 17 weitere Menschen verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Owen
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Terror, Terrorist
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbauten von originalen Spielhallenautomaten in Mini-Formaten angekündigt
ARD-Journalistin Anja Reschke: "Ich bin nicht die unkritische Flüchtlings-Ursel"
US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?