05.02.01 16:21 Uhr
 13
 

Terrorist zu 232 Jahren Haft verurteilt

Ein spanischer Terrorist der baskischen Untergrundorganisation ETA ist vom Nationalen Gerichtshof Spaniens zu 232 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Er hatte im Jahre 1997 vor einem Luftwaffenstützpunkt bei Granada eine Autobombe gezündet.

Bei der Explosion wurden 1 Zivilist getötet und 17 weitere Menschen verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Owen
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Terror, Terrorist
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?