05.02.01 15:47 Uhr
 58
 

Vollmond läßt die Erde beben

Russische Wissenschaftler entdeckten einen Zusammenhang zwischen Erdbeben und den Gezeiten, für die ja bekanntlich der Mond verantwortlich ist.

Bisher war bekannt, dass ausströmendes Radongas oder seismische Ruhepausen Anzeichen für ein drohendes Beben sind. Eine wichtige Rolle spielt laut neuesten Forschungen aber auch die Neutronenstrahlung, die ein Erdbeben ankündigt.

Durch Ebbe und Flut entstehen kaum merkliche Risse in den Gesteinen, so dass Gase und Neutronen entweichen. Viele Untersuchungen im Zeitraum von 1964 bis 1992 bestätigen diese These.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?