05.02.01 15:38 Uhr
 47
 

Autoantenne bohrte sich durch den Kopf eines Mannes- Täter haute ab

Ein Hamburger Mann stand mit seinem Fahrrad an der Ampel. Als die Ampel grün wurde und er losfuhr, wurde er von einem PKW erfasst, wobei sich die Radioantenne des PKW´s durch die Schädeldecke des Opfers bohrte.

Der PKW-Fahrer beging dann unmittelbar Fahrerflucht, nach dem er kurz gestoppt hatte. Dann wurde das Opfer von den erstaunten Rettern ins Krankenhaus gefahren, wo dann festgestellt wurde, dass die Verletzung nicht lebensgefährlich sei.

Die Antenne hatte sich nur durch die Kopfhaut, und nicht durch das Gehirn gebohrt.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Kopf
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?