05.02.01 15:10 Uhr
 11
 

Chrysler sanieren: Das wird teuer für Daimler

Laut einer aktuellen Untersuchung des Wall Street Journal würde eine Sanierung der angeschlagenen Chrysler-Group für den Mutterkonzern Daimler-Chrysler sehr teuer kommen.

In diesem Jahr würde dies 4-6 Milliarden DM kosten. Bis Ende 2001 sollen drei Viertel der momentan beschäftigten 26000 Beschäftigten entlassen werden.

Im Moment sucht die Konzernspitze nach Möglichkeiten, an Geld für diese Masnahmen zu kommen. Sechs Werke sollen geschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Owen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daimler, Chrysler
Quelle: boerse.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grüne und Umweltbundesamt empfehlen zur Fastenzeit: Auf Auto verzichten
CSU verschärft Ton gegenüber Martin Schulz: "Gefährlicher Quacksalber"
Europaparlament: Rassistische Aussagen dürfen von Archiv gelöscht werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?