05.02.01 11:13 Uhr
 38
 

Gericht verbietet Hundehaltung in der Wohnung

Ein Richter beim Amtsgericht München hat einer Mieterin untersagt, ihre Hunde in der Wohnung zu halten. Der Hausbesitzer hatte sich über die 4 Hunde aufgeregt und von der Mieterin verlangt, sie abzuschaffen.

Der Richter begründete sein Urteil so, dass 4 Hunde in einer 40-Quadratmeter-Wohnung dem normalen Wohngebrauch zuwiderliefen. Bei den Hunden handelt es sich um zwei Rehpinscher und zwei mittelgroße Mischlinge.


ANZEIGE  
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Gericht, Wohnung
Quelle: www.berlinonline.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?