05.02.01 11:13 Uhr
 38
 

Gericht verbietet Hundehaltung in der Wohnung

Ein Richter beim Amtsgericht München hat einer Mieterin untersagt, ihre Hunde in der Wohnung zu halten. Der Hausbesitzer hatte sich über die 4 Hunde aufgeregt und von der Mieterin verlangt, sie abzuschaffen.

Der Richter begründete sein Urteil so, dass 4 Hunde in einer 40-Quadratmeter-Wohnung dem normalen Wohngebrauch zuwiderliefen. Bei den Hunden handelt es sich um zwei Rehpinscher und zwei mittelgroße Mischlinge.


ANZEIGE  
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Gericht, Wohnung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?