05.02.01 10:07 Uhr
 219
 

Microsoft bricht Rabatt-Angebot ab

Wie Microsoft bekannt gab, werde man das Angebot eines Preisnachlasses in Höhe von 400 US-Dollar beenden, welches beim Kauf eines neuen Computers und einer Unterzeichnung eines Dreijahres-Vertrages bei dem Internet-Serviceanbieter MSN in Anspruch genommen werden konnte.

Das Unternehmen plant neuen Kunden statt dessen die Gebühr für MSN für ein Jahr zu erlassen. Allein im vierten Quartal konnte MSN 500000 neue Kunden gewinnen. Dies sei zwar sehr erfreulich, führe allerdings zu einem immensen Kostenaufwand, so ein Sprecher von Microsoft.

Man hofft dennoch diese Zahl an Neukunden auch in den kommenden Quartalen von sich überzeugen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Angebot, Rabatt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister
ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?