05.02.01 10:05 Uhr
 3
 

Bukarester Straßenhunde sollen alle getötet werden

In Bukarest sollen ab dem 1. März diesen Jahres alle Straßenhunde eingefangen und eingeschläfert werden. Das plant zumindest der Bürgermeister von Bukarest,Traian Basescu.

Die Hunde sollen eingefangen, und nach einer 10tägigen Frist, in der sich der Besitzer des Tieres melden kann,getötet werden.

Rumänische Tageszeitungen berichten, daß Basescu mit massivem Protest von Tierschützern rechnet. Er begründet seine geplante Maßnahme damit, daß allein im letzten Jahr 22000 Menschen von Straßenhunden gebissen worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: danol
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Straße, Straßenhund
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?