05.02.01 10:05 Uhr
 3
 

Bukarester Straßenhunde sollen alle getötet werden

In Bukarest sollen ab dem 1. März diesen Jahres alle Straßenhunde eingefangen und eingeschläfert werden. Das plant zumindest der Bürgermeister von Bukarest,Traian Basescu.

Die Hunde sollen eingefangen, und nach einer 10tägigen Frist, in der sich der Besitzer des Tieres melden kann,getötet werden.

Rumänische Tageszeitungen berichten, daß Basescu mit massivem Protest von Tierschützern rechnet. Er begründet seine geplante Maßnahme damit, daß allein im letzten Jahr 22000 Menschen von Straßenhunden gebissen worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: danol
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Straße, Straßenhund
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Fußball: Englische Fans besprühen aus Versehen eigenen Spielerbus mit Graffiti
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?