05.02.01 09:43 Uhr
 16
 

Flipper-Automaten verdrängt von Computerspielen

Williams, einer der letzten großen Flipper-Hersteller, zieht sich aus dem Geschäft zurück. Das wirft einen Schatten auf das ganze Spiel, denn es ist zweifelhaft ob es dann Firmen gibt, die noch Automaten herstellen.

Zum Schluß hat Williams noch Beträge im Millionenbereich pro Monat verloren und konnte auch mit Neuentwicklungen keinen Boden wettmachen.

Es scheint so, dass Video- und Computerspiele dafür verantwortlich sind, den Flipper uninteressant zu machen. Scheinbar ein Generationsproblem, haben früher Flipper noch das Zeitgefühl ausgedrückt: Filme und Comics wurden zu Motiven.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [oups]Shark
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Computerspiel, Automat
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?