05.02.01 03:00 Uhr
 17
 

Wiener Würstchen-Razzia auf Skipiste

200 Ski-Hasen aus Deutschland wurden bei einem Abfahrtsrennen in St. Johann von Zoll- und Polizeibeamten gestoppt und aufgefordert, sofort die Brotdosen zu öffnen. Bei der 'Aktion' wurden 80 Paar Wiener Würstchen beschlagnahmt.

Der Hinweis, die Würstchen seien aus 100%Schweinefleisch halfen nicht. Begründung der Beamten: 'Wir müssen Proben ziehen'. Seit dem 21.12.00 ist es verboten rindfleischhaltige Produkte aus Deutschland einzuführen.


Deutsche Touristen vermuten allerdings, dass es sich dabei um einen Vorwand handelt, um das Hochpreisniveau auf den Pisten beizubehalten.


WebReporter: hogendorf
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Razzia, Würstchen, Skipiste
Quelle: hexbase.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
CSU-Spitzen veräppeln SPD als "Krabbelgruppe" und nennen KoKo ein "No-Go"
US-Außenminister möchte ohne Vorbedingungen mit Nordkorea sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?