04.02.01 21:57 Uhr
 224
 

Atombomben - Museen, die nachdenklich machen

Es war der 16. Juli 1945 in New Mexico: Die welterste Atombombe wird gezündet, zum Glück nur als Test. Viele sollten noch folgen und werden es leider noch.
Diese Geschehnisse werden in 2 Museen in New Mexico nocheinmal verdeutlicht.

Da wäre einmal das Bradbury Science Museum in Los Alamos und dann noch das National Atomic Museum in Albuquerque.
Wie funktioniert eine Atombombe? Was ist Radioaktivität, was für Gefahren gehen davon aus?

Alle diese Fragen kann man sich anschaulich erklären lassen.
Im National Atomic Museum werden zusätzlich sogar echte A-Bomben ausgestellt, weltweit einzigartig!
Raketen, Granaten und Flugzeuge lassen von den großen Ausmaßen der Kernwaffen ahnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Misse
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Atombombe
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comeback der Kultshow "Takeshis Castle"
Australien: Auto rast in Fußgängerzone - Drei Tote und mindestens 20 Verletzte
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?