04.02.01 20:10 Uhr
 12
 

Mukoviszidose-Patienten: Belastung im Krankenhaus muss nicht sein

Mukoviszidose-Patienten müssen während iher Therapie mit Antibiotikainfusionen nicht unbedingt stationär aufgenommen werden.
Zu Hause ist die Behandlung ebenso gut möglich, wie im Krankenhaus.


In den eigenen vier Wänden soll sogar die Behandlung besser ablaufen, da die Patienten den Krankenhausstress nicht ertragen und die Geborgenheit zu Hause fühlen.

Was dazu aber nötig ist, ist die ausreichende Schulung des Patienten und deren Angehörigen.
Eine Studie zwischen ambulanten und stationären Patienten zeigte keinen Unterschied in der besseren Heilung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Misse
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Patient, Belastung
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?